Deutsch
Thursday 30th of March 2017
code: 80680
13 Tote und 48 Verletzte bei Explosion in türkischer Stadt Kayseri

Laut der Nachrichtenagentur Anadolu detonierte eine Autobombe neben einem Bus, in dem Soldaten unterwegs waren. Die Explosion habe sich gegenüber der Erciyes-Universität ereignet. Die Industriestadt Kayseri liegt weit entfernt von den Kurdengebieten im Südosten der Türkei und gilt normalerweise als ruhig. Die türkische Regierung vermutet die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hinter dem tödlichen Anschlag. "Derzeit deuten alle Hinweise auf die PKK hin", sagte der stellvertretende Regierungschef und Regierungssprecher Numan Kurtulmus am Samstag dem Sender NTV.

user comment
 

latest article

  Bahrainische oppositionellen Gruppen haben zu einer Demonstration vor bahrainischer Botschaft in Deutschland ...
  Assad: Präsenz türkischer und amerikanischer Truppen in Syrien gilt als Besetzung
  Irak: Mindestens 30 Tote bei Selbstmordanschlag auf Hochzeit
  Trump gibt sich kompromissbereit
  Amerikaner halten Muslime nicht für extremistisch
  niederländische Rechtspopulist: „Der Islam ist keine Religion“
  Explosion südlich von Bagdad hinterlässt 1 Toten und 4 Verletzte
  Bahrain:Parlament stimmt Prozess gegen Zivilisten in Militärgerichten zu
  Ägyptisches Strafgericht verurteilt 21 Muslimbrüder zu lebenslanger Haft
  UN-Sicherheitsrat streicht "Hekmatyar" aus Sanktionsliste