Deutsch
Sunday 24th of September 2017
code: 81020
WHO: Mehr als 900 Menschen im Jemen an Cholera gestorben

WHO bemerkt in ihrem Twitter heute: 124.000 Menschen im Jemen mit Cholera infiziert. Knapp die Hälfte sind Kinder unter 15 Jahren. 923  Menschen starben an der Krankheit bereits. Der Ausbruch der Infektionskrankheit mache die ohnehin schwierige Situation für Kinder in dem Bürgerkriegsland noch schlimmer. Viele Kinder, die an Cholera gestorben seien, seien unterernährt gewesen.

WHo meldete  gestern noch von 859 Toten in 20 Provinzen des Landes. 

Gemeinsam mit einigen arabischen Staaten  brach Saudi-Arabien am 26. März 2015 einen Krieg gegen den Jemen von Zaun. 

Durch den Krieg war das Gesundheitssystem schon damals zusammengebrochen. Wenn Cholera nicht behandelt wird, droht 15 Prozent der Erkrankten binnen weniger Stunden der Tod, warnte die Organisation.

user comment
 

latest article

  Versammlung der Missionare der Ahlulbayt (a.s) Weltversammlung im Demokratischen Kongo `
  Bittgebet gegen Lebererkrankungen
  Bittgebet gegen Fieber
  Haus für „Identitäre“ gekauft? – AfD-Kandidat weist das zurück
  Papst kündigt Myanmar-Besuch inmitten Rohingya-Krise an
  "Die Versorgung in Mossul ist katastrophal"
  Sand im Getriebe
  Wenn am Sonntag gearbeitet würde
  Muslimin klagt weil AWO ihr Kopftuch ablehnt
  Junge Muslime organisieren Workshop gegen Extremismus