Deutsch
Wednesday 22nd of November 2017
code: 81020
WHO: Mehr als 900 Menschen im Jemen an Cholera gestorben

WHO bemerkt in ihrem Twitter heute: 124.000 Menschen im Jemen mit Cholera infiziert. Knapp die Hälfte sind Kinder unter 15 Jahren. 923  Menschen starben an der Krankheit bereits. Der Ausbruch der Infektionskrankheit mache die ohnehin schwierige Situation für Kinder in dem Bürgerkriegsland noch schlimmer. Viele Kinder, die an Cholera gestorben seien, seien unterernährt gewesen.

WHo meldete  gestern noch von 859 Toten in 20 Provinzen des Landes. 

Gemeinsam mit einigen arabischen Staaten  brach Saudi-Arabien am 26. März 2015 einen Krieg gegen den Jemen von Zaun. 

Durch den Krieg war das Gesundheitssystem schon damals zusammengebrochen. Wenn Cholera nicht behandelt wird, droht 15 Prozent der Erkrankten binnen weniger Stunden der Tod, warnte die Organisation.

user comment
 

latest article

  Nach Erdbeben in Westiran: Sechs Feldlazarette eingerichtet
  Tränen und Umarmung vor Gericht / Vater vergibt Mörder seines Sohnes
  Untersuchung der Lage der Schiiten in der Ahlulbayt (a.s) Weltversammlung
  Professorin entschuldigt sich bei Studentin
  Der Mann, der entdeckte, wie wir sehen"
  Giftige Blüten einer zerfallenden Religion
  Verhaltenskodex für Religionsausübung an Uni
  Wir setzen auf das Grundgesetz“
  Fotostrecke: Ein Eisgeschäft bediente verschleierte Frauen kostenlos am Geburtstag von Imam Reza
  Folgt auf Rot-Grün eine große Koalition?