Deutsch
Saturday 18th of November 2017
Artikel

Den ungläubigen gegenüber sind sie grimmigund aufrecht

Den ungläubigen gegenüber sind sie grimmig und aufrecht O Prophet! Setze dich kraftvoll gegen die Ungläubigen und die Heuchler ein und sei hart gegen sie; denn ihre Wohnung ist die Hölle, und schlimm ist die Fahrt (dorthin). (Quran, 66:9) Siehe, schlimmer als das Vieh sind vor Allah die Ungläubigen, die nicht glauben (wollen), Die, wenn du ein Bündnis mit ihnen abschließt, das Bündnis jedesmal brechen und nicht gottesfürchtig sind. ...

DIE GLÄUBIGEN ( TEil 2)

DIE GLÄUBIGEN   ( TEil 2)                 Keine mühsal kann sie veranlassen, vom glauben abzufallen Diejenigen, die dem Appell Allahs und des Gesandten folgten - trotz der Wunden, die sie erlitten hatten - und die Gutes taten und gottesfürchtig wären, ihnen ist großer Lohn (bestimmt), Diejenigen, zu denen die Leute sagten: "Passt auf! Die Leute haben sich bereits gegen euch zusammengeschart: Nehmt euch vor ihnen in ...

Sıe verbringen ihr ganzes leben allein zum wohlgefallen allahs

Sıe verbringen ihr ganzes leben allein zum wohlgefallen allahs "Seht, wir speisen euch um Allahs willen Wir wollen weder Belohnung von euch noch Dank (Quran, 76:9) Gedulde dich, zusammen mit denen, welche deinen Herrn des Morgens und Abends anrufen im Trachten nach Seinem Angesicht. Und wende deine Augen nicht von ihnen ab im Trachten nach der Schönheit des irdischen Lebens. Und gehorche nicht dem, dessen Herz Wir vom Gedenken an Uns ...

Sıe folgen nıcht blındlings ıhren vätern

Sıe folgen nıcht blındlings ıhren vätern So entsandten Wir auch vor dir keinen Warner in eine Stadt, ohne dass die Reichen dort gesprochen hätten: "Wir fanden doch unsere Väter auf einem (Glaubens-)Weg und folgen ihren Spuren." (Quran, 43:23) Und wenn ihnen gesagt wird: "Folgt dem, was Allah hinabgesandt hat!" - antworten sie: "Nein, wir folgen (lieber) dem, was wir bei unseren Vätern (an Glauben) vorfanden." Was! Selbst wenn es der ...

DIE GLÄUBIGEN (Teil 1 )

DIE GLÄUBIGEN (Teil 1 )     Gläubig sind nur die, welche an Allah und Seinem Gesandten glauben - und danach nicht mehr zweifeln - und sich mit Gut und Blut auf Allahs Weg einsetzen. Das sind die Aufrichten. (Quran, 49:15)   Sie fürchten Allah allein Und die die Strafe ihres Herrn fürchten. (Quran, 70:27) O ihr, die ihr glaubt! Fürchtet Allah geziemend, und sterbt nicht anders denn als Muslime (Quran, 3:102) O ihr, die ihr glaubt! ...

Die Glaubensgrundsätze des Islam

Die Glaubensgrundsätze des Islam Mohammad Ali Schomali 1. DIE EINHEIT GOTTES / TAWĤID Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammad ist sein Prophet - La illaha illallah Mohammad rasulullah-. Jeder, der diese beiden Sätze sagt, wird als Muslim bezeichnet. Alle Muslime glauben daran, daß Gott einzig und allein ist; er hat keinen Partner, kein Kind und keine Frau. Er ist der Erste, der Letzte und der Immerwährende. Er ist allwissend, ...

Die Frohbotschaft Jesus über die Aussendung des Propheten des Islams

Die Frohbotschaft Jesus über die Aussendung des Propheten des Islams Seyyed Modjtabaje Musawi Eine der wichtigen Säulen in der religiösen Überzeugung der Mosleme ist zweifelsohne der Glaube an die vorangegangenen Gottgesandten. Die Geschichte der Menschheit durchzieht eine lange Reihe von Propheten. Propheten mit einem einheitlichen Ziel, nämlich dem, die Nachkommen Adams hinaufzuführen zum Touhid, zum Gipfel des Seins, zum Glauben an ...

Die Erkennung der Wahrheit

Die Erkennung der Wahrheit [33.33] Allah wünscht nur Unreinheit von euch zu nehmen, ihr Angehörigen des Hauses, und euch rein und lauter zu machen.Auf dieser Welt und in dieser Menschheit, gibt es eine mit dem Auge sichtbareSchönheit und eine Schönheit welche mit der Wahrheit in Verbindungsteht, und mit dem Auge nicht auf dem ersten Blicke zu erkennen ist. Der Mensch ist so erschaffen worden, dass er auf die Suche nach dieser Schönheit ...

Die Ansprache des Propheten in Ghadir-e Chumm

Die Ansprache des Propheten in Ghadir-e Chumm Die Pilgerfahrt war vorüber. Der Prophet hatte die Muslime mit den verschiedenen Ritualen und Zeremonien der Hadsch vertraut gemacht. Nun war es an der Zeit, wieder nach Medina zurückzukehren. Auf dem Rückweg machte sich der Prophet Gedanken über seine Nachfolge. Der Prophet wusste, dass er diese Welt bald verlassen würde und deshalb wollte er das Wichtigste regeln. Natürlich war er um die ...

Hāfiz und "Mahdawiyat"

Hāfiz und "Mahdawiyat" Ob Hāfiz zur Schi1 ah gehörte oder zu Ahl-Tassannun, weiß ich nicht genau. Auch glaube ich nicht, daß jemand konkrete, verläßliche Auskunft darüber geben kann. Was jedoch feststeht ist, daß auch Hāfiz in seiner Dichtung auf das Thema "Mahdawiyat" hinweist. Ich erinnere mich, daß er an einer Stelle sagt: Wo ist der Süß mit dem schamlosen Blick des Heuchlers. Sagt ihm: Magst du brennen in deinem Grimm, denn ...

Der verheißene Mahdi

Der verheißene Mahdi Morteza Motahari Verheißen hat Gott denen unter euch, die glauben und gute Werke tun, daß er sie gewiß zu Nachfolgern auf Erden machen wird. Ebenso wie jene, die vor ihnen waren, zu Nachfolgern machte. Und daß er gewiß ihre Religion, die Er für sie als gut befand, festigen und ihnen gewißlich, nachdem sie in Angst zubrachten, Frieden Und Sicherheit geben wird. Und nun, im Anschluß an das eben Gesagte, zu ...

Der Beitrag Ibn Khalduns für die Sozialwissenschaften

Der Beitrag Ibn Khalduns für die Sozialwissenschaften Von Alexander Stark Das Leben Ibn Khalduns Ein wichtiger Beitrag für die Sozialwissenschaften kam von Ibn Khaldun. Am 27.5.1332 wurde er in Tunis geboren1. In jungen Jahren arbeitete er dort am Hof der Hafsiden. Nach dem Tod seiner Eltern in der großen Pestepidemie von 1348/49 zog es ihn in die Ferne. Er ging nach Fez und dann nach Granada, wo er beauftragt wurde Friedensverhandlungen ...

Denen eine Antwort, die sich nur materialistisch orientieren-2

Das Ziel, aufgrunddessen besagte Befugnismacht dem islamischen Staat anvertraut wird, liegt darin, daß die, die sich auf islamische Problemstellungen spezialisiert haben, eine geeignete Stellungnahme angesichts neu entstandener Phänomene einnehmen. Daß sie, aus der Freiheit des Denkens schöpfend und dank der Quelleninterpretation in Rechtsfragen entscheidend, jeweils eine Antwort auf die Bedürfnisse der Gesellschaft und die ständig in ...

Denen eine Antwort, die sich nur materialistisch orientieren

Denen eine Antwort, die sich nur materialistisch orientieren Seyyed Modjtabaje Musawi Die materialistisch Orientierten wenden sich an uns und sagen: "Änderung und Umwandlung gelten als das wichtigste allgemeingültige Gesetz in der Natur und nichts in der Welt bleibt wirklich bestehen." Sie fügen weiter hinzu, eine Gültigkeit des Islams sei daher nicht mit dem Prinzip von der ständigen Veränderung vereinbar. Die erste Äußerung ist ...

DAS GRUNDKONZEPT UND DIE HAUPTIDEEN DES ISLAM

DAS GRUNDKONZEPT UND DIE HAUPTIDEEN DES ISLAM PROF. ABDOLDJAVAD FALATURI Das Wort "Islam" assoziiert primär die Religion, die von Muhammad (geb. ca. 570 in Mekka, gest. 632 in Medina) mit dem Koran verkündet wurde, und zwar in der Zeit von 610 bis 632. Im allgemeinen Sprachgebrauch verwendet man das Wort "Islam" aber auch für jenen Kultur-komplex, der zwar nicht dem Koran entstammt, wohl aber in dem von ihm geprägten geistigen Umfeld ...

Bescheidenheit – Eine prophetische Eigenschaft Ayatollah Motahhari

Bescheidenheit – Eine prophetische EigenschaftAyatollah Motahhari Auf alle Fälle erschreckten sie die Leute durch ihre prunkhafte Erscheinung, womit sie Respekt einflöößten. Imam und Kalif Ali sagt im Nahdsch-ul-Balagha, dass Gott seine Propheten nicht mit solch weltlichen Pomp und Prunk ausstattete und die Propheten selber mochten auch nicht Pomp und Ruhm. Imam Ali (Ú) fügt weiter hinzu, dass Moses (Õ) und sein Bruder Aaron den ...

Der Schweiß der Arbeit

Der Schweiß der Arbeit Imam Kazim (a.s.) arbeitete auf seinem Grundstück und bestellte den Boden. Wegen der großen Anstrengung ströömte ihm der Schweiß über den ganzen Köörper. Da kam Ali Ibn Hamza vorbei und fragte: "Warum überläßt du diese Arbeit nicht einem anderen?" "Warum soll ich sie einem anderen überlassen? Viel bessere Menschen als ich haben solche Arbeiten verrichtet", entgegnete der Imam. "Wer zum Beispiel?", wurde er ...

Brennholz sammeln in der Wüste

Brennholz sammeln in der Wüste Auf einer Reise machten der Prophet und seine Gefährten an einem Ort mit wenig Vegetation halt. Sie brauchten Brennholz, um Feuer anzumachen. Als der Prophet anordnete, Holz zu sammeln, wurde ihm entgegnet: "Gesandter Gottes, wie Du siehst, ist hier weit und breit kein Holz zu sehen." Der Prophet antwortete: "Trotzdem soll jeder so viel sammeln, wie er kann." Die Gefährten machten sich auf den Weg, suchten das ...

Imam Ali (a.s.) und Asim

Imam Ali (a.s.) und Asim Nach der Kamelschlacht traf Ali in Basra ein. Während er in Basra weilte, ging er eines Tages einen seiner Freunde namens Ala Ibn Ziad Harithi besuchen. Dieser hatte ein großes, luxuriööses Haus. Als Imam Ali das Haus sah, sagte er: "Was brauchst du solch ein großes Haus in dieser Welt? In der anderen bedarfst du dessen um so mehr. Doch du kannst dieses Haus dazu benutzen, um dein Haus im Jenseits zu bestellen. ...

Vorwort

Vorwort Abstrakte, ethische Grundsätze scheitern nicht selten daran, dass diejenigen, die sie aufstellen, nicht danach leben: Sei es, dass sie die nöötige Glaubensstärke nicht besitzen, sei es, dass sie die Menschen zu Handlungen auffordern, deren Erfüllung ihrer existentiellen Bestimmung und ihrer natürlichen Konstitution zuwiderläuft. Moralisches Verhalten kann von der jüngeren Generation und von den kommenden Generationen verlangt ...