Deutsch
Tuesday 23rd of May 2017
code: 80618
Freitagsansprache von 26.08.2016 ( Die göttliche Rechtleitung)

Redner: Hujjat ul-Islam Ansari Freitagsansprache von 26.08.2016Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Allerbarmers

Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen sei mit unserem Propheten Muhammad, seinen reinen Nachkommen und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.

Ich rate mir und ihnen zur Ehrfurcht gegenüber Gott!

Durch die Gottesehrfurcht wird der Mensch rechtgeleitet. In der Predigt 113 in Nadschul Balagaha sagt Imam Ali (a.):

„Ihr Diener Allahs, die Gottesehrfurcht schützt die Freunde Allahs vor Dessen Verboten und hat ihren Herzen die Ehrfurcht vor Ihm auferlegt, bis sie diese dazu gebracht hat, ihre Nächte wach zu verbringen“

Gottesehrfurcht leitet den Menschen zu dem Guten und entfernt ihn von dem Schlechten.

Im Koran wird sehr häufig von der Rechtleitung gesprochen. Der Koran selbst ist das Buch der Rechtleitung. Wir begegnen folgenden Versen sehr häufig im Koran:„Und Allah leitet, wen Er will, auf einen geraden Weg.“(Surah Baqara, Vers 213)Oder auch:„Und Gott leitet die ungerechten Leute nicht recht.“(Surah Baqara, Vers 258)Wir müssen erforschen, was die Rechtleitung Gottes bedeutet. Welche Menschen Gottes Rechtleitung bekommen und welche nicht!

Die Leitung Gottes, hat drei verschiedene Arten:

Dies ist die Leitung, welche alle Schöpfungen erhalten. Das bedeutet, dass Gott, jedes einzelne Geschöpf so erschaffen hat, dass es durch seine natürlichen Triebe zu seinem Ziel und seiner Vollkommenheit gelangt. Als Moses (a.) zu Pharao ging, fragte Pharao Moses, wer ist dein Gott? Moses antwortete so wie es auch in der Surah Taha in Vers 50 geschrieben ist:

«Unser Herr ist der, der jedem Ding seine Natur gegeben und dann die Rechtleitung gebracht hat.»

Gott gibt jeder Schöpfung seine Notwendigkeiten zum Leben.

Betrachten wir z.B. die Biene! Egal wo sie auch immer auf der Welt ist, sie baut immer ihr Haus nach einem ähnlichen Prinzip und Aufbau, ohne dass es ihr gezeigt wurde.

Auch unsere Körperorgane wie z.B. unser Herz. Unser Herz schlägt ohne, dass wir darauf Einfluss haben! Jedes Organ verrichtet seine Aufgabe ohne, dass wir darauf unseren Einfluss ausüben.

Dies nennen wir im Islam die Takwini Leitung, welche die natürliche Leitung in allen Geschöpfen ist.

  1. Die 2. Art der Rechtleitung Gottes ist die Taschri‘i-Leitung. Gott zeigt den Menschen durch seine Propheten (a.) und himmlischen Schriften den Weg zur Vollkommenheit. Diese Leitung kann der Mensch selbst wählen! Gott sagt im Vers 3 der Surah Insan:

„Wir haben ihn ja den (rechten) Weg geleitet, ob er nun dankbar oder undankbar sein mag.“

Weiter sagt er in Vers 9 der Surah Nahl:

„Wenn Er gewollt hätte, hätte Er euch fürwahr allesamt rechtgeleitet.“

Gott könnte natürlich auch alle Menschen durch zwang rechtleiten, so wie die Engel welche keinen Sünden begehen können. Er könnte alle Gläubig erschaffen, sodass auch niemand ein Höllenbewohner wird. Aber dies würde der Weisheit Gottes wiedersprechen und hätte keinen Sinn und Wert. Es würde dem Prinzip von Paradies und Hölle wiedersprechen! Dies wäre so, als wenn ein Lehrer, bereits am Anfang des Jahres zu seinen Schülern sagt, dass sie alle mit einer guten Note bestanden hätten, ohne etwas dafür getan zu haben. Dies würde vor allem, bedeuteten das der Mensch keine Wahl mehr hat. Gott sagt in Surah Balad im Vers 10 :

„Und ihm haben Wir die beiden Wege gezeigt.“

Gott hat dem Menschen den freien Willen gegeben, sodass wir uns für einen Weg entscheiden können.

„Und denjenigen, die rechtgeleitet sind, mehrt Er die Rechtleitung“

Dies bedeutet, dass wenn Jemand versucht auf dem Wege Gottes und Seiner Dienerschaft zu gelangen, wird Gott ihm Erfolg und Segen schenken. Gott sagt, dass wenn die Diener einen Schritt zu IHM kommen, dann kommt ER mehrere Schritte auf seinen Diener zu!

Wenn ihr mich ruft so werde ich euch antworten!Wenn ihr Reue zeigt, so werde ich euch vergeben!Vertraut auf mich so werde ich euch unterstützen!Seit Dankbar gegenüber Mir und so werde ich euch noch mehr geben!

Wenn jemand nicht Gott ruft, Ihm nicht dankbar ist und Gott nicht vertraut, so ist dies sein eigenes Verschulden. So hat der Mensch sich dann selbst von der Gnade Gottes ausgeschlossen.

Nun ist die Frage, durch welche Faktoren wird der Mensch rechtgeleitet?

1.      Iman (Der Glaube); Durch den Glauben wird, man rechtgeleitet. In Vers 54 der Surah Hajj sagt Allah:

„Und Allah leitet wahrlich diejenigen, die glauben, zu einem geraden Weg.“

 

Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Muslim und einem Mu‘min (Gläubigen)!

Ein Muslim ist Jemand der bezeugt, dass Allah der einzige Schöpfer ist und der alle Propheten bis zum letzten Propheten Mohammad akzeptiert. Wenn jemand dies mit der Zunge sagt, gilt er als Muslim!

 

Aber der Gläubige (Mumin) ist höher als dies!

Glauben bedeutet, dass Jemand die Anweisungen Gottes akzeptiert und diese auch auslebt und praktiziert!

Was also den Menschen rechtleitet ist der Glaube!

2.      Die Reue; Allah sagt in Surah Raad im Vers 27:

„Er leitet zu sich, wer sich Ihm reumütig zuwendet.“

Wenn der Mensch sieht, dass er Fehler begangen hat oder dabei ist Fehler zu begehen, muss er davon zurückweichen. Wenn der Mensch dann Reue zeigt, wird Gott ihn rechtleiten.

 

3.      Die Bemühung; in Vers 69 der Surah Ankabut heißt es:

„Diejenigen aber, die sich um Unsertwillen abmühen, werden Wir ganz gewiß Unsere Wege leiten.“

 

4.      Der Koran selbst; Surah isra`a Vers 9 sagt uns:

„Wahrlich, dieser Koran leitet zum wirklich Richtigen“

Der Koran selbst, leitet somit den Menschen recht und wir müssen uns bemühen zumindest jeden Tag einen Vers des Korans zu lesen und dessen Bedeutung zu verstehen.

 

5.      Die Ahlul Bayt (a.s.); Sie sind das Licht auf dem Wege der Rechtleitung!

Im Ziyarat Dschamiat-ul-Kabira heißt es:

„Der Friede sei mit den Führern der Rechtleitung und den Lichtern in der Dunkelheit und den Fahnen der Gottesehrfurcht“

Die Ahlul Bayt (a.s.) sind die Wegweiser für uns Menschen, um rechtgeleitet zu werden.

 

Möge Gott uns dabei helfen unsere Bemühungen auf dem Wege der Rechtleitung zu verstärken!

user comment
 

latest article

  Irans Ex-Außenminister: Europa soll über einen genaueren Blick auf Nahen Osten verfügen
  Habermas gegen deutsche Leitkultur
  Iran: Erdbeben der Stärke 5,3 in Provinz Khorasan-Razavi
  Trump 100 Tage im Amt: Großdemonstration gegen Energiepolitik der Regierung
  Mazyek kritisiert antimuslimische Töne nach Türkei-Referendum
  Der US-Raketenschild in Europa schafft Bedingungen für Atomschlag auf Russland – Moskau
  Bahrainische oppositionellen Gruppen haben zu einer Demonstration vor bahrainischer Botschaft in Deutschland ...
  Assad: Präsenz türkischer und amerikanischer Truppen in Syrien gilt als Besetzung
  Irak: Mindestens 30 Tote bei Selbstmordanschlag auf Hochzeit
  Trump gibt sich kompromissbereit