Deutsch
Friday 22nd of September 2017
Kalam und Glauben

Generationen der Qur´an-Leser

    Zu den ersten Lesergenerationen zählten die Gefährten, die sich zur Zeit des Propheten mit dem Lernen und Lehren der Lesarten befassten. Einige von ihnen hatten den ganzen qur´anischen Text gesammelt. Eine von ihnen war eine Frau namens Umm Warqa, die Tochter des Ibn Harith.[1] Mit dem Sammeln des Qur´an, das in einigen Werken vier Helfern des Propheten und in einigen anderen fünf, sechs oder mehr Personen zugeschrieben wird, ist ...

Lesung, Erhaltung und Überlieferung des Qur´an

    Wie oben angedeutet, befasste sich eine gut organisierte Gruppe in Medina zu Lebzeiten des Propheten mit dem Lernen und Lehren der Qur´an-Lesung. Die Mitglieder der Gruppe hörten sich die allmählich offenbarten Qur´anischen Verse, die von dem Propheten rezitiert wurden, an und trugen sie ihm selber manchmal vor.   Einige von ihnen galten als Autoritäten, auf die sich diejenigen, die von ihnen die Lesart gelernt hatten, beriefen. ...

Der Qur´an ist vor jeder Entstellung geschützt

      Die Geschichte des Qur´an ist seit den Tagen seiner Offenbarung vollkommen klar. Die Verse und Suren wurden ständig von den Muslimen rezitiert und von einer Generation der anderen weitergereicht. Wir wissen, dass der Qur´an, der uns heute zur Verfügung steht, derselbe ist, der vor 14 Jahrhunderten dem Propheten allmählich offenbart wurde.   Daher bedarf der Qur´an an sich keiner Historie als Bestätigung für seine ...

Bemühungen der Muslime um die Erhaltung des Qur´an

    Wie schon erwähnt, war der Qur´anische Text sowohl während des ersten als auch des zweiten Unternehmens bereits unter den Muslimen weit verbreitet, welche sich besonderer Mühe unterzogen, um ihn zu erhalten. Darüber hinaus waren eine große Anzahl von Prophetengefährten und ihre Nachfolger nur mit dem Vortragen des Qur´an beschäftigt. Und weil das Sammeln des Textes in einem Mushaf in aller Öffentlichkeit vonstatten ging, ...

Nach dem Ableben des Propheten (s.)

    Nach dem Ableben des Propheten zog sich Imam Ali (a.), der nach ausdrücklicher Bestätigung des Propheten (s.) den Qur´an besser als jeder andere seiner Zeitgenossen kannte, in sein Haus zurück und trug den gesamten qur´anischen Text in chronologischer Ordnung in einer Mushaf genannten Sammlung zusammen.[1] Bereits sechs Monate nach dem Ableben des Propheten hatte er diese Aufgabe erfüllt. Er lud seine Aufzeichnungen auf ein Kamel, ...

Sammeln des Qur´an in einem Mushaf[1] - Der Qur´an vor dem Tode des Propheten (s.)

    Der Qur´an, der Vers für Vers und Sure für Sure offenbart wurde, erlangte wegen seines außergewöhnlich hohen rhetorischen und stilistischen Wertes einen steigenden Ruhm unter den Arabern, die der Sprachgewandtheit eine erstaunlich große Aufmerksamkeit schenkten. Sie kamen bisweilen aus den weit entlegenen Orten zu dem Propheten (s.), um einige Verse zu hören und sie auswendig zu lernen.   Die führenden Männer der Stadt und ...

Zu entsprechenden Überlieferungen

    Die oben besprochene von Ibn Abbas stammende Überlieferung erwähnt 113 Suren. Die Eröffnungssure zählt nicht dazu. Eine andere Überlieferung, die Baihaqi von Ikrima übernommen hat, erwähnt 111 Suren. Die Suren “Die Eröffnende“ (1), “Die Höhen“ (7) und “Die Beratung“ (42) fallen nicht darunter. Baihaqi zitiert auch diese von Ibn Abbas stammende Überlieferung, die allerdings 114 Suren beinhaltet, wobei jedoch beide ...

Die Suren in ihrer offenbarten Reihenfolge

    Die Suren und Verse sind bekanntlich nicht in der Reihenfolge im Qur´an aufgenommen worden, wie sie dem Propheten im Laufe der Zeit offenbart worden sind. Die früheren islamischen Gelehrten, insbesondere die Sunniten, vertrauten beim Anordnen der Suren und Verse in chronologischer Reihenfolge auf Überlieferungen. Eine dieser Überlieferungen, die uns erreicht hat, stammt von Ibn Abbas, die besagt: „Die Einleitung einer jeden in ...

Verfahren zur Prüfung der Veranlassungen

    Wie in den vergangenen Kapiteln erklärt, bedarf die Glaubwürdigkeit einer Überlieferung der Bestätigung durch den Qur´an. Aus dieser Überlegung heraus, die sich auf zahlreiche Aussagen des Propheten (s.) und der Imame (a.) seiner Familie stützt, wird gefordert, dass die Überlieferung mit dem Qur´an übereinstimmen muss. Ist die überlieferte Offenbarungsveranlassung eines Verses sehr lückenhaft oder vom Ursprung her nicht ...

Veranlassungen der Offenbarungen

    Wie bereits erwähnt, stehen zahlreiche Suren und Verse hinsichtlich ihrer Offenbarung mit Ereignissen und Begebenheiten der damaligen Zeit in unmittelbarem Zusammenhang, so z.B. die Suren “Die Kuh“, “Die Versammlung“ und “Die Laufenden“.[1]   Die Offenbarung einiger Suren entsprach der Notwendigkeit, Klarheit über die rechtlichen Entscheidungen und Gesetze des Islam zu schaffen. So z.B. die Suren “Die Frauen“, “Die ...

Fortsetzung des Diskurses

    Nach dem bisher Gesagten werden die qur´anischen Suren und Verse je nach dem Ort, der Zeit, der Veranlassung und den Bedingungen ihrer Offenbarung unterschiedlich geordnet:   1. Einige Suren und Verse sind mekkanisch und andere medinensisch. Teile des Qur´an, die vor der Auswanderung offenbart worden sind, werden als mekkanisch bezeichnet. Dazu gehören die meisten Suren, besonders die kleineren. Teile, die nach der Auswanderung ...

Chronologische Ordnung der qur´anischen Offenbarung und ihre Verbreitung unter den Menschen

        In welcher Ordnung sind die Qur´anischen Verse offenbart worden?   Die Qur´anischen Suren und Verse sind nicht alle auf einmal offenbart worden[1]. Es ist historisch verbürgt, dass der Qur´an im Verlaufe von 23 Jahren dem Propheten offenbart worden ist. Dies geht darüber hinaus auch aus den qur´anischen Erläuterungen hervor:   „Es ist ein Qur´an, den wir abgeteilt haben, damit du ihn den Menschen in aller Ruhe ...

Wissenschaften, deren Entstehung auf den Qur´an zurückgeht

    Die religionswissenschaftlichen Studien, die zurzeit von den Muslimen betrieben werden, sind zweifellos erst nach der Berufung des Propheten und der Offenbarung des Qur´an, die die göttlichen Erkenntnisse und die religiösen Gesetze mit sich brachten, entstanden.   Diese Studien wurden im 1. Jahrhundert nach der Auswanderung nur sporadisch von den Prophetengefährten und ihren Nachfolgern betrieben, weil das Kalifat das Sammeln und ...

Qur´an-Wissenschaften

    Bei den Muslimen gibt es einige Wissenschaften, die sich mit dem Qur´an selbst befassen. Die Entstehung dieser Wissenschaften geht bereits auf die ersten Tage der Offenbarung zurück. Seit dieser Zeit fanden Qur´anische Fragestellungen allmählich Verbreitung unter den Muslimen und erreichten ein hohes Niveau. Immer mehr Gelehrte verfassten Abhandlungen und Bücher über diese Wissenschaften. Ein Teilbereich dieser Wissenschaften ...

Wissenschaften, deren Erlernung im Qur´an empfohlen wird

    In vielen qur´anischen Versen, die wegen ihrer großen Zahl hier nicht zitiert werden können, wird empfohlen, über die himmlischen Zeichen, die Sterne, die Veränderungen, die sie erfahren und über die exakte Ordnung, die unter ihnen herrscht, nachzudenken. Es wird auch empfohlen, über die Erschaffung der Erde, der Meere, der Berge, der Wüsten sowie über die unter der Erde verborgenen Wunder, über die Unterschiede der Nacht und ...

Die Beziehung des Qur´an zu den Wissenschaften

      Verherrlichung der Wissenschaft und Ermutigung zu ihrer Erlernung im Qur´an   Die Verherrlichung und Lobpreisung, die der Wissenschaft im Qur´an zuteil wird, ist in keiner anderen Offenbarungsschrift im gleichen Maß zu finden. Allein die Tatsache, dass im Qur´an die vorislamische Zeit die Epoche der Unwissenheit genannt wird, ist bezeichnend dafür. In Hunderten von Versen kommt das Wort Wissen auf irgendeine Art vor, in den ...

Die Art und Weise der Offenbarung

    Aus den Qur´anischen Erläuterungen geht hervor, dass die Offenbarung der göttlichen Schrift in Form sprachlicher Kommunikation erfolgte: Der erhabene Gott sprach seinen Gesandten an, und er nahm mit seinem ganzen Dasein (nicht nur mit seinem Gehör) die Worte Gottes wahr.   Der erhabene Gott sagte:   „Und es steht keinem Menschen an, dass Gott mit ihm spricht, es sei denn durch Eingebung oder hinter einem Vorhang, oder indem ...

Die Wahrheit über die Offenbarung ist uns unbekannt

    Aus den bisherigen Erörterungen wurde deutlich, dass das Lebensprogramm des Menschen, das den Ausgangspunkt seines artspezifischen Glücks bildet, auf dem Wege der Vernunft nicht zu entwickeln ist, sondern ein anderer Weg vorhanden sein muss, auf dem der Mensch seine spezifischen Lebensaufgaben erfährt. Wir nennen ihn den Weg der Offenbarung. Und das erfordert natürlich, dass diese Wahrnehmung lediglich eine artspezifische mögliche ...

Der Weg der Offenbarung ist frei von Irrtum

    Der Weg der Offenbarung und das gesellschaftliche Lebensprogramm, die auf dieser Grundlage gewiesen und gelehrt werden, sind, wie bereits erwähnt, ein Teil des Schöpfungsprogramms. Es wurde klargestellt, dass der Schöpfung keine Fehler unterlaufen. Die Inhalte der Religion, die den Menschen durch die Offenbarung beigebracht werden, bleiben im Verlaufe dieses Weges frei von Fehlern und Irrtümern. Der erhabene Gott sagt:   „(Er ...

Der einzige Weg zur Rechtleitung des Menschen führt über die Offenbarung

    Aus den bisherigen Erörterungen ging hervor, dass der Mensch wie die anderen Arten in der Schöpfung in seinem Leben einem Ziele zustrebt, dem Ziele der Glückseligkeit. Da er sich entsprechend seiner körperlichen Verfassung und seiner natürlichen Bedürfnisse dem gesellschaftlichen Leben nicht entzieht, ist sein Glück im Glück der Gesellschaft begründet und umgekehrt. Wie dem auch sei, er ist ein Teil einer gesellschaftlichen ...